* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren








Langsam gleitet er meinen Körper hinab
und ich spür ihn ganz sanft auf meiner Haut
Er verführt mich zum träumen vom Alltag fernab
Entführt mich der Welt, die so unsagbar laut

Er schimmert wie Edelsteine ganz winzig klein
Umringt mich behutsam von allen Seiten
Ich lass mich auf seine lieblichen Düfte ein
die mich ins Träumen geleiten

Ob Mango, Exotik, Vanille oder Flieder
Ich geb mich ihm einfach hin
Denn er schafft es immer wieder
dass entspannt und erholt ich bin

Dem silbernen Hahn entflossen
mischt sich das warme Nass
mit dem Duft der ausgegossen
für genussvollen Badespaß

Im wunderbar funkelnden Schaum
will ich diesen Moment genießen
Und im Kerzenlicht durchfluteten Raum
mir den Abend versüßen
5.10.09 22:33
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung