* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren








Glauben

Ich glaube an das Glück, das große
und das ist jetzt kein Quatsch mit Sosse.
Jeder Mensch kann glücklich sein
ob dick, ob dünn, ob groß ob klein.

Das Glück zu suchen ist es nicht
das ist ne ewige Geschicht.
Nur finden muß mans, das ist leicht
obgleich kein Glück dem andren gleicht.

Und die Erkenntnis ist fatal
denn man verrennt sich manches Mal.
Man strebt nach Glück, doch das der Fremden
und schaut auf ihre weißen Hemden.

Die eignen sehen stets schmutzig aus
und nicht so schön ist unser Haus
da wär dann noch der neue Wagen
beim Anschauen krümmt sich uns der Magen.

Warum kann das nicht unsers sein?
Weil es so ist - ist das gemein?
So wird das nie was mit dem Glück
das ist unser eignes Mißgeschick.

Wer sagt wir müssen Glück uns suchen?
Wo finden wirs? Lass uns versuchen!
Wir schaun uns um, was sehen wir?
ein lustges, buntes, frohes Gewirr.

Und im Gewirr, da schauts uns an
was machen wir damit, daran?
wir freun uns drüber, denn das ist
das Glücklichsein und keine List.

Du bist mein Glück, hab ich gehört
von Anfang an hats mich gestört.
Jeder ist sein eignes Glückes Schmied
Das ist ein Spichwort, vielleicht auch ein Lied.

Doch wahr ists schon - da glaub ich dran
denn schmieden tu ich dann und wann.
Ich schmiede Pläne, verwerf sie wieder
mach mir Gedanken, schreib sie mal nieder.

Nur um zu sehen obs da noch ist
Mein eignes Glück, das keiner misst.
Nur ich, ich weiß was gut mir tut
und schau es an, es macht mir Mut.

Denn Glück und Mut gehörn zusammen
aus meiner Seele beide stammen.
Aus mir heraus kann Glück nur kommen
ich sehs ganz klar und nicht verschwommen
.

5.3.10 08:16
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung